Tags

, , , , , ,

deckblatt nah zentangleZentangle für den Collegeblock

 

 

Jeder kennt ihn, den  normalen, langweiligen Collegeblock. Ziemlich unspektakülär, doch mit ein bisschen Kreativität zaubert man einen echten Hingucker in der Schule.

utensilien zentangleAlles was man dafür benötigt ist:

 

 

 

  • ein Stück Din A4 Karton (ich habe weiß genommen)
  • Einen schwarzen Fineliner (ich habe den Multimark 1523 permanent von Faber-Castell in größe S genommen)
  • einen Bleistift + Radierer
  • Washi tape
  • Geodreieck
  • (gelegentlich) einen Klebestift
  • und einen Collegeblock (am besten mit einem weißem Deckblatt)

skizze zentangleSo geht’s:

Zuerst habe ich mit meinem Bleistift schwierige Linien schwach vorgezeichnet, damit ich es  immer radieren kann, wenn es mir nicht gefällt. Dann habe ich mit dem Fineliner die Linien nachgezeichnet. Wenn das Muster fertig war, habe ich kleinere Details hinzugefügt und das nächste Muster angefangen bis der ganze Karton voll damit war.

Wem solche Motive nicht so leicht einfallen, der findet auch im Internet unter dem Suchbegriff „Zentangle“ oder „Mandala“ solche Muster, die man dann als Inspiration verwenden kann.

Wenn dann der ganze Karton bemalt ist, streicht man (wer wirklich sicher sein will, dass es hält) das Deckblatt von dem Collegeblock mit dem Klebestift ein und legt den Karton so drauf, wie man ihn haben will und streicht ihn fest. Als nächstes misst man mit dem Geodreieck jeweils 1cm an den Kanten ab und markiert sie sich mit dem Bleistift. Wenn das an allen 4 Seiten gemacht ist, klebt man vorsichtig das Washi tape an den Linien entlang.

Man kann natürlich auch etwas anderes damit bekleben , zum Beispiel ein kleines Din A5 Vokabelheftchen oder man benutzt es als Geburtstagskarte (Din A5).

deckblatt zentangleFertig ist ein mega schöner Collegeblock.

 

 

Habt ihr auch schon einmal Zentangle gezeichnet?

Eure Ina von Bloggerhochzwei