Tags

, , , , , ,

schattenplätze im garten

Klappentext


Schattige Bereiche im Garten hat eigentlich jeder Gartenbesitzer; häufig wird die Bepflanzung dieser Bereiche als eher schwierig empfunden. Dies jedoch zu Unrecht, denn mit dem Wissen um die Besonderheiten dieser Bereiche können hier Pflanzungen mit einem ganz eigenen Reiz entstehen, die denjenigen sonniger Lagen an Schönheit in nichts nachstehen. Voraussetzung ist jedoch, die besonderen Erfordernisse zu kennen und diese bei der Planung zu berücksichtigen. Ist dies der Fall, offenbaren Schattengärten ihr großes gestalterisches Potential mit faszinierenden Pflanzenkombinationen und prächtigen Gartenbildern. Die Autorinnen bieten fundierte und anregende Informationen in Text und Bild zu allen wichtigen Aspekten einer gelungenen Schattenpflanzung und stellen die für Mitteleuropa geeigneten Gehölze, Kletterpflanzen, Bodendecker, Stauden, Gräser und Farne in einem ausführlichen Katalogteil vor.

Meine Meinung


Schattenplätze im Garten, wir kennen sie alle. Die Verlockungen im Pflanzencenter sind groß aber die richtigen Pflanzen für den Schatten zu finden ist gar nicht so einfach.

Auch ich habe mehrere Schattenplätze im Garten die nicht nach meiner Zufriedenheit bepflanzt sind. Dies könnte sich nun aber nach diesem Ratgeber ändern.

Aufgeteilt ist das Buch in die folgenden Kapitel:

  • Gartenzauber im Schatten
  • Schattenpflanzen für unsere Gärten
  • Ist Schatten immer gleich Schatten?
  • Pflanzungen an Gehölzen sind anders
  • Bodenvorbereitung und -pflege
  • Gestalten mit Schattenpflanzen
  • Schattenpflanzungen in den Jahreszeiten
  • Pflanzungen für spezielle Ansprüche
  • Schwierige Standorte und Lösungsmöglichkeiten
  • Wichtige Schattenpflanzen für ihren Garten

Beim ersten Durchblättern ist mir gleich einmal die Vielfalt und die Schönheit von schattigen Plätzen im Garten aufgefallen. Mit der richtigen Pflanzenwahl ist das also gar kein Problem. Wichtig ist hier auch, dass die verschiedenen Schattenarten unterschieden werden, nicht nur ob Halbschatten oder Schatten. Die Bodenbeschaffenheit, die Vorbereitung und die Bodenpflege spielen ebenfalls eine große Rolle.

Man glaubt gar welche schöne Gartenbilder man mit der richtigen Kombination der geeigneten Pflanzen zaubern kann. Egal ob mit Farben, Blattstrukturen oder Wuchsformen, ein Schattenbeet kann optisch eine wahrer Blickfänger sein. Wenn man es dann noch schafft für jede Jahreszeit die geeigneten Pflanzen zu finden, hat man das ganze Jahr über Freude.

Sehr übersichtlich sind auch die eingefügten Tabellen wie „Robuste Gehölze und Stauden“, „Schneckensichere Pflanzen“, „Trockenheitsverträgliche Gehölze und Stauden“. So hat man wirklich alle Pflanzen auf einen Blick und kann sich die passenden aussuchen. Am Ende sind nochmals alle vorgestellten Pflanzen mit Bild und Steckbrief aufgelistet.

Der ganze Ratgeber ist sehr schön aufgemacht. Neben vielen Informationen sind auch die Bilder sehr ansprechend und machen Lust in den Garten zu gehen.

Fazit


Ein sehr gelungenes Buch und ein wertvoller Ratgeber für alle Hobbygärtner. Ich denke das eine oder andere Schattenplätzchen hat jeder von uns. Wenn man sich dann in Ruhe über die Möglichkeiten für ein Schattenbeet informiert, kann man sich so manchen Fehlkauf im Gartencenter sparen.

5/5

Eckdaten


„Schattenplätze im Garten“ von Elke Borkowski und Helga Gropper // DVA Verlag // Februar 2016 // 160 Seiten // Hardcover // ISBN: 978-3-421-04003-9// Preis: 29,99€

Über die Autoren


Elke Borkowski kennt man als eine der erfolgreichsten Gartenfotografinnen Europas durch ihre einfühlsamen Fotos in Büchern, Kalendern und Zeitschriften. Ihr Blick für den besonderen Moment wurde geschult durch Ausbildungen zur Fotografin und Fotofachlaborantin sowie ein künstlerisch orientiertes Fotodesign-Studium. Aus ihren stimmungsvollen Fotografien spricht eine große Liebe zu Pflanzen und ihre Leidenschaft fürs Gärtnern.

Helga Gropper absolvierte eine Ausbildung zur Staudengärtnerin und arbeitete anschließend mehrere Jahre als Gärtnerin in verschiedenen renommierten Betrieben im In- und Ausland, bevor sie ein Studium der Landschaftsarchitektur an der Fachhochschule Weihenstephan anschloss. Gegenwärtig ist sie als Gartenplanerin mit Schwerpunkt Bepflanzungsplanung und Fachautorin tätig.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: DVA Verlag