Tags

, , , , , , ,

prey-deine-tage-sind-gezaehlt

Klappentext


Eine Frau begeht vor den Augen des Profilers Jefferson Winter einen brutalen Mord. Die einzige Spur, die sie zurücklässt, ist ein Zeitungsartikel über die Ermordung eines jungen Ehenpaars vor sechs Jahren. Hat sie die Tat für Winter inszeniert? Es ist eine Provokation, die er nicht ignorieren kann…

Meine Meinung


Jefferson Winter, ein gefragter Profiler, geht nachts noch in ein Diner in New York, um etwas zu essen. Er ist alleine in dem Restaurant, bis auf eine blonde Frau. Als sein Essen serviert wird steht sie auf und schneidet dem Koch die Kehle durch. Danach verlässt sie in aller Ruhe das Diner. Zurück bleibt ein Zeitungsartikel über einen alten Mord. Winter ruft die Polizei und wird erst einmal selbst verdächtigt und wird verhaftet. Sein Glück, dass er die Kommissarin Mendoza kennt und sie überzeugen kann, dass er unschuldig ist. Zusammen nehmen sie nun die Ermittlungen auf um die Psychopathin zu stoppen.

Schon nach den ersten paar Seiten von „Prey – Deine Tage sind gezählt“ war ich mitten im Geschehen. Der Thriller liest sich unglaublich kurzweilig und ist spannungsgeladen, wie ich es von James Carol gewohnt bin. Sein Schreibstil ist lebendig und spannend. Die Kapitel sind kurz gehalten, so dass ständig Bewegung in der Story ist.

Ich persönlich bin ja eh ein großer Fan von Ermittlern, welche so ihre ganz eigene Art haben zu ermitteln. Jefferson Winter gehört definitiv dazu. Der Profiler ist selbst Sohn eines hingerichteten Psychopathen und kann sich deshalb sehr gut in die Psyche der Täter hinein versetzen. Ein klein wenig ist auch er psychopathisch angehaucht, hat sich aber im Griff.

Dies ist der dritte Teil in dieser Reihe mit dem Jefferson Winter und wohl auch sein persönlichster. Die blonde Frau kennt ihn nahezu auswendig und auch der veraltete Mord in dem Zeitungsartikel lässt die Vergangenheit des Profilers wieder an die Oberfläche geraten.

Fazit


Mir hat der Thriller sehr gut gefallen. Wenn er auch nicht ganz so gut war wie die beiden Teile davor. Dennoch unterhält mich James Carol immer wieder aufs Neue und ich kann definitiv eine Leseempfehlung ausprechen. Die Idee, dass ein Ermittler mit seiner Vergangenheit in einen Fall hineingezogen wird, ist nicht neu aber definitiv unterhaltsam.

4/5

Eckdaten


„Prey – Deine Tage sind gezählt“ von James Carol // DTV Verlag // Juli 2016 // 368 Seiten // Taschenbuch // ISBN: 978-3-423-21641-8 // Preis: 9,95 €

Über den Autor


James Carol, geboren 1969 in Schottland, hat bereits als Gitarrist, Toningenieur, Journalist und Pferdetrainer gearbeitet. Jetzt widmet er sich ganz dem Schreiben von Spannungsliteratur. Er lebt mit seiner Familie in Hertfordshire/England.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: DTV Verlag