Tags

, , , , , , , ,

kräuterfrisches kulinarium

Klappentext


Dieses Buch ist für alle. Es ist für diejenigen, die nicht die Zeit oder den Platz haben, um im großen Stil Pflanzen anzubauen, aber auch für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben oder keine Meisterköche sind – solange sie nur Pflanzen mögen und die leichte mediterrane Küche schätzen. Denn alles in diesem Buch ist einfach: sei es, eine Zwiebel zum Blühen zu bringen, eine Tafel zu schmücken oder eine außergewöhnliche Suppe zu kochen.
Der städtische Balkon wird zum Nutzgaren. Die Blumen, die ansonsten nur ihrer Schönheit wegen gepflanzt werden, bereichern nun Ihre Tischdekoration und verleihen Ihren Gerichten einen besonderen Geschmack.

Meine Meinung


Ich liebe Blumen, ich liebe meinen Balkon mitsamt seinen Kräutern und ich liebe die einfache Küche mit einer gewissen Raffinesse. Genau für jemanden wie mich, wurde dieses wunderbare Buch geschrieben.

Insgesamt werden in „Kräuterfrisches Kulinarium“ 14 verschiedene Pflanzen vorgestellt.

  • Zwiebel
  • Kapuzinerkresse
  • Borretsch
  • Rose
  • Artischocke
  • Lavendel
  • Stiefmütterchen
  • Parákresse
  • Chrysantheme
  • Wilder Fenchel
  • Balsam-Springkraut
  • Rosmarin
  • Begonie
  • Amarant

kapuzinerkresse

Jede Pflanze hat ihren Steckbrief, immer mit lateinischem Namen um Verwechslungen zu vermeiden. Dann geht es auch schon los mit wunderschönen Bildern, Dekoideen und Rezeptvorschlägen. Auch wird bei jeder Pflanze die Verwendung in der Küche vorgestellt, ebenso wie geeignet sie für den Blumentopf und für im Haus ist.

kapuzinerkressenbutter

Die Rezepte sind zum Großteil sehr einfach nachzukochen aber dennoch raffiniert. So findet man hier vom „Mürbteigschüsselchen mit Rosmarin-Birnencreme“ über „Amarant-Nudelblätter mit Fisolen“ bis hin zu „Ricottakuchen mit Rose“. Meist sind die Gerichte für 4 Personen ausgelegt, Arbeitszeit und Garzeit ist ebenfalls angegeben. Zutaten und Zubereitung sind übersichtlich gegliedert und verständlich geschrieben. Auch an Tipps spart die Autorin nicht.

Fazit


Dieses Buch wurde mit viel Leidenschaft für die Schönheit und Vielseitigkeit der hier vorgestellten Pflanzen geschrieben. Die Bilder sind wunderschön gestaltet und selbst die einfachste Blüte ist liebevoll in Szene gesetzt. Mit gefällt das Buch richtig gut. Es ist eine Bereicherung in der Alltagsküche und so manches Gericht wird den einen oder anderen Mitesser zum Staunen bringen. Ebenso animiert es sich seine eigene kleine grüne Oase auf dem Balkon oder dem Garten zu schaffen.

5/5

Eckdaten


„Kräuterfrisches Kulinarium“  // Verlag Anton Pustet // Juni 2016// 240 Seiten // Hardcover // ISBN: 978-3-702-50837-1 // Preis: 29,90 €

Über die Autorin


Sandra Longinotti schreibt seit 1992 über Essen und Wein. Zuerst auf dem Modesektor bei der Vogue und den Modedesignern Romeo Gigli und Gianfranco Ferré. Zu dieser Zeit entwickelte sich ihr Interesse am ästhetischen Aspekt von Speisen, ungewöhnlichen Zutaten und unüblichen Geschmacksrichtungen. Als freie Journalistin, Food-Stylistin und Bloggerin hat sich mittlerweile Tausende Rezepte und Artikel in italienischen und internationalen Medien veröffentlicht – im print- und Onlinebereich. In der italienischen Vanity Fair betreute sie jahrelang den Bereich Essen. www.sandralonginotti.it

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte Cover: Verlag Anton Pustet