Tags

, , , , , ,

koestliches aus Hefeteig

Klappentext


Der unverwechselbare Duft, das feine Aroma, der unwiderstehliche Geschmack… Frisch gebackenes Hefegebäck vermittelt dieses wunderbare Gefühl von Wärme und Geborgenheit. Wenn sich damals der verheißungsvolle Hefeduft aus Großmutters Küche im ganzen Haus verteilte, war die Vorfreude groß – auf einen saftigen Obstkuchen, einen lockeren Zopf oder vielleicht eine köstliche Mehlspeise…

In diesem Buch finden Sie jetzt die schönsten Heferezepte längst vergangener Tage. Nach den ersten beiden Backbüchern „Die Schätze aus Omas Backbuch“ und Omas „Weihnachtsbäckerei“ dürfen Sie sich nun auf neue Köstlichkeiten mit dem „Weißt-du-noch“ Geschmack freuen. Erneut hat Rosenmehl Rezepte gesammelt und diese in der hauseigenen Backstube nachgebacken. Ob Brixner Nuss-Stollen oder Böhmischer Kleckselkuchen, Kirschenplotzer oder Kassler im Brotteig – diese vielseitige Sammlung traditioneller Hefegebäcke, über Generationen erprobt, lädt Sie garantiert zum Entdecken ein.

Meine Meinung


Es stimmt schon, Gerüche und Essen verbindet. Wenn ich nur an den Apfelkuchen meiner Oma denke, wird mir warm ums Herz. Der Geruch ist mir sofort in der Nase und ich weiß auch noch genau, wie dieser geschmeckt hat. Leider hat mir meine Oma keine Rezeptsammlung überlassen, das meiste wurde aus dem Gedächtnis gebacken. Aber, ich liebe die alten Rezepte von früher. Dies ist auch der Grund, warum ich mir ein paar uralte Koch- und Backbücher zugelegt habe. Und dies ist auch der Grund, warum mich „Köstliches aus Hefeteig“ sofort angesprochen hat.

Schon alleine die Aufmachung ist ein wahrer Augenschmaus. Der Buchrücken ist mit rotem Stoff gebunden, passend zum Lesebändchen im Buch. Für jedes Rezept wurde eine Doppelseite zur Verfügung gestellt mit leckeren Fotos. Ebenso ist das alte, handgeschriebene Rezept mit einem schwarz-weiß Porträt der Rezepteverfasserin abgebildet. Alles sehr nostalgisch und es hat genau meinen Nerv getroffen.

Ich blättere durch Lieblingskuchen, Zöpfe, Stollen, süße Brote, Kleines und Feines, Mehlspeisen, Schmalzgebackenes und Herzhaftes und kann mich gar nicht entscheiden, welche Zutaten ich in meine Küchenmaschine gebe und welcher Duft durch meine Küche ziehen soll. Mmmmh…..

Nachgebacken habe ich dann „Mathildes Wespennester“, da ich diese gar nicht kannte und alle Zutaten im Küchenschrank hatte. Und was soll ich sagen? Es hat grandios geschmeckt. Selbst noch einen Tag später war das Hefegebäck saftig und lecker. Schade ist nur, dass ich nicht jeden Tag etwas backen kann. Denn sonst kann ich zur Arbeit rollen :-)

wespennester ganzwespennester nah

Am Ende des Buches befindet sich noch Platz, um sein eigenes liebstes Heferezept einzuschreiben und mit einem Bild zu versehen. Abgerundet wird „Köstliches aus Hefeteig“ durch eine kleine Mehlkunde und den besten Tipps rund um den perfekten Hefeteig.

Mein Fazit


Dieses Backbuch kann ich rundherum empfehlen. Die Rezepte sind ausführlich beschrieben und sehr ansprechend in Szene gesetzt. Der Hauch von Nostalgie lässt einen in Erinnerung schwelgen und Omas Kuchen fallen einem umgehend ein. Ich finde auch, dass dieses Buch ein wunderschöne Geschenkidee ist.

5 von 5 buechern

Hier könnt ihr gerne mal ein Blick ins Buch werfen

Eckdaten


„Köstliches aus Hefeteig“ von Rosenmehl // Bassermann Verlag // Erschienen März 2014 // 160 Seiten // Reihe // Hardcover // ISBN: 978-3-572-08138-7// Preis: 14,99€

Bildrechte Cover: Bassermann-Verlag

Eure Sarah von Bloggerhochzwei