Tags

, , , , , ,

gesund backen ist liebe

Klappentext


Ob schokoladige Muffins, beerige Tartes, cremige Torten oder herzhafte Brote – für Veronika Pachala ist Backen eine Herzensangelegenheit. Die bekannte Foodbloggerin und Erfolgsautorin hat über 50 gesunde Lieblingsrezepte kreiert, die zum Genießen verführen und gleichzeitig für ein Wohlgefühl sorgen. Ihre Rezepte kommen ohne raffinierten Zucker, Weizenmehl und Kuhmilch aus, stattdessen verwendet sie gesunde, natürliche und nährstoffeiche Alternativen und bietet für viele Rezepte auch glutenfreie und vegane Varianten an.

Meine Meinung


Eine gesunde Ernährung spielt in meiner Familie schon lange eine wichtige Rolle. Vor allem der Zucker beschäftigt mich immer wieder aufs Neue und ich bin ständig auf der Suche, wie ich diesen Dickmacher deutlich reduzieren kann. Schmecken muss es natürlich auch noch.

„Gesund backen ist Liebe“ ist ein Backbuch, welches völlig ohne raffinierten Zucker, auch ohne den in vielen anderen Backbüchern verwendeten braunen Zucker, ohne Süßstoffe wie  Stevia oder dergleichen auskommt. Verwendet werden Süßungsmittel wie Ahornsirup, Kokosblütenzucker, Birkenzucker, Datteln, Honig, Reissirup oder Reissüße. Auch das Weizenmehl wird durch gesundes Dinkel- oder Einkornmehl ersetzt, Teffmehl, Haferflocken und Mandeln runden das Ganze noch ab. Ebenso suche ich in diesem Buch die Kuhmilch vergeblich, es wird nur mit Pflanzenmilch gebacken.

Beim ersten Durchblättern und Schmöckern erinnert mich das Buch an ein veganes Backbuch. In der veganen Küche werden ebenfalls diese hochwertigen Zutaten verarbeitet. Aber es ist ja keines und Veronika Pachala nimmt auch Eier für ihre Kreationen zur Hand. Jedoch kann jedes Ei durch ein Chia-Ei oder Leinsamenei ersetzt werden. Das finde ich absolut genial und löst auch für Nicht-Veganer so manches Problem, wenn mal kein Ei zur Hand ist.

Nach einer Einleitung über gesunde Backwaren ist das Buch in die folgenden Kapitel aufgeteilt:

  • Feine Kuchen und beerige Tartes
  • Fantastische Torten und Tartelettes
  • Allerlei Muffins, Brownies und Gebäck
  • Raffinierte Waffeln, Strudel und Brote
  • Süßes zu Weihnachten

Die Fotos sind alle total ansprechend, liebevoll und lecker gestaltet. Jedes Rezept hat ein Bild, was mir immer am Liebsten ist. Ansonsten ist die Rezeptgestaltung sehr übersichtlich und verständlich geschrieben, da kommt jeder damit klar.

Fazit


Für alle die Wert auf eine gesunde Ernährung legen, ist dieses Buch genau richtig. Es zeigt viele Alternativen auf und zeigt auch, dass Süßes nicht nur ungesund sein kann. Gerade auch vielleicht für Mamis ein perfektes Backbuch, denn so können sich schon die Kleinsten an weniger Zucker gewöhnen. Aber auch für Veganer ist dieses Backbuch geeignet, da es so konzipiert ist, dass jedes Ei ersetzt werden kann und der Rest ist eh pflanzlich.

5/5

Eckdaten


„Gesund backen ist Liebe“ von Veronika Pachala //Riva Verlag // Dezember 2016 // 144 Seiten // Hardcover // ISBN: 978-3-7423-0078-2 //Preis: 18,99 €

Über die Autorin


Veronika Pachala hat aus den Lebensmittelunverträglichkeiten ihrer kleinen Tochter Claire eine Leidenschaft gemacht: Sie kocht und backt ohne Kuhmilchprodukte, Weizen und raffinierten Zucker. Ihre Begeisterung teilt sie mit den Tausenden Fans ihres Blogs www.carrotsforclaire.de, den sie im Jahr 2013 startete. 2014 wurde ihre Lasagne als bestes Rezept mit dem Food Blog Award gekürt. Auf ihrem Blog gibt sie nicht nur ihre neuesten Rezepte weiter, sondern beschreibt auch liebevoll – in kleine Anekdoten verpackt – ihren Familienalltag. Ihr erstes Kochbuch Gesund kochen ist Liebe (2015) wurde ein Bestseller. Pachala lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bremen und erwartet ihr zweites Kind.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: Riva Verlag