Tags

, , , , ,

papierbonbons fertigDas perfekte Geschenk für den Kindergeburtstag-Ein kleines Überraschungspäckchen voller Süßigkeiten – eine Süßigkeiten-Überraschung!

 

 

 

 

utensilien papierbonbons neuAlles was man dafür benötigt ist:

 

 

 

  • Buntes Tonpapier
  • Ein Din A4 Papier
  • Scrapbooking Papier
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Ein Geodreieck
  • Eine Schere
  • Tesa
  • Ein Bleistift
  • Dekoband
  • Und natürlich Süßigkeiten 😉

 Und so gehts:

papier blau zuschneidenIch habe so angefangen, dass ich mir das normale Din A4 Papier zurechtgeschnitten habe, indem ich von der langen Seite 4cm abgezogen habe, sodass mein Blatt nur noch 15,5cm misst (nicht beirren lassen, auf dem Bild sieht man das Minus nicht so gut). Dieses Blatt habe ich auf mein Tonpapier gelegt ( siehe Bild) und habe es als Schablone verwendet.

linien ziehen und messenDann habe ich mein Geodreieck an der langen Kante des Tonpapiers angelegt und immer Linien im Abstand von 4,5cm gezogen (siehe Bild) . Als nächstes habe ich dann mit einem grünen Stift (nicht so gut erkennbar)an beiden kürzeren Seiten von meinem Tonpapier 2cm abgemessen (siehe Bild) und wieder an beiden Seiten (schwach erkennbar mit einem roten Stift) 8cm Linien gezogen (siehe Bild), dass dann im mittleren Abschnitt 9,5cm übrig sind.

randkante umknickenNun hab ich die beiden Kanten außen (an denen 2cm abgemessen wurden) einmal umgeknickt (siehe Bild).

 

 

randkante halb faltenJetzt wird die Kante von den 2cm, auf die Kante der 8cm gefaltet (siehe Bild). Das wird wieder auf beiden Seiten gemacht.

 

 

acht zentimeter faltenDer Knick, der jetzt durch das Falten der Kanten entstanden ist, wird jetzt nach hinten (auf die schöne Seite) gefaltet (siehe Bild)

 

 

markierenAn dieser Kante markieren wir die Punkte, an denen wir nachher Dreiecke aufmalen. Die Markierungen sind immer 1,9cm von der Bleistiftlinie entfernt (siehe Bild).

 

 

abschneidenWichtig ist jetzt ist jetzt noch, dass wir zwei unwichtige Stellen rausschneiden (siehe Bild). Wie schwach zu erkennen ist, habe ich ein Feld mit einer Schlangenlinie ausgemalt, die benötigen wir nachher um das Klebeband zu befestigen, also unbedingt dranlassen und nur die kleinen Felder daneben abschneiden, aber man muss die kleinen Quadrate rechts und links auch unbedingt dran lassen.

 

 

dreiecke zeichnenNun werden die markierten Punkte zu Dreiecken verbunden ( siehe Bild). Wichtig sind die kleinen freien Stellen zwischen den Dreiecken, die müssen unbedingt da sein.

 

 

dreiecke zeichnen zweiHier nochmal wie es aussehen sollte mit den Zwischenräumen.

 

 

 

 

dreiecke ausschneidenJetzt werden die Dreiecke im umgeklappten Zustand ausgeschnitten (siehe Bild).

 

 

 

ergebnis ausschneidenHier noch ein Bild wie es dann aufgefaltet aussieht, nachdem die Dreiecke ausgeschnitten wurden.

 

 

 

klebepunkt faltenNun werden alle Linien gefaltet (besonders wichtig sind die Linien, die im Abstand zu 4cm liegen. Nicht zu vergessen die kleinen Quadrate (siehe Bild)

 

 

 

klebeband befestigenDas rechteckige Feld, das in der Mitte absteht, wird jetzt auf der schönen Seite mit dem doppelseitigen Klebeband beklebt (siehe Bild)

 

 

 

klebepunkt klebenDas mit Klebeband beklebte Rechteck, wird jetzt mit dem Rechteck (4cm hoch) „verbunden“, letztendlich steht das Bonbon dann wie ein Würfel. Auch das kleine Quadrat wird beklebt und mit dem Stück gegenüber verbunden (siehe Bild).

 

falten bonbonsAm Ende sieht es dann so aus wie auf diesem Bild. Ich habe die Kante an der geklebt wurde noch mit einem Stück Tesa befestigt (da später noch das Scrapbooking Papier drüber kommt).

 

 

papierbonbons fertig nahZum Schluss habe ich dann noch das Dekoband an den Enden umwickelt. Und so könnte es dann auf dem Geburtstagstisch aussehen :)

 

 

 

Fertig ist meine Süßigkeiten-Überraschung!

Ist das nicht eine mega süße Verpackung?

Eure Ina von Bloggerhochzwei :)