Tags

, , , , , , ,

die seiten der welt

Klappentext


„Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“ Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln. Doch dann wird ihr Bruder entführt, und sie muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, in die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebell. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.“

 

Zusammenfassung


Furia Salamandra Fairfax ist ein 15-jähriges Mädchen, das mit Bibliomantik aufwächst- einer Magie, die sie aus Büchern zieht. Doch durch diese Tatsache hat Furia keine richtigen Freunde, nur ihre Familie und zwei sprechende Möbel. Eines Tages findet Furia ein magisches Buch, mit dem sie Kontakt zu Severin, einem 17-jährigen Jungen aus der Vergangenheit, aufnimmt. Doch da hat sie noch nicht gewusst, dass sie dank dieses Buches, fast alle Menschen verliert, die ihr etwas bedeuten. Die Umgarnte sucht nach Furia, da diese das Buch besitzt, das sie unbedingt haben will. Daher muss Furia vor ihr mit ihrem kleinen Bruder Pip weit weg fliehen. Doch als er von ihren Kavalieren gefangen genommen wird, beschließt sie, ihn zu retten. Dabei erlebt die junge Bibliomantin einen Haufen Abenteuer, gefährliche Verfolgungsjagden und lernt die taffe Cat und den Rebellen Finnian  kennen. Auch ihr lang ersehntes Seelenbuch, mit der sie die Magie der Worte entfesseln kann, findet endlich den Weg zu ihr. Zusammen wollen sie die Umgarnte bekämpfen, um Pip zu finden und die Entschreibung aller Bücher verhindern.

 

Meine Meinung


Ich fand das Buch “ Die Seiten der Welt“ richtig gut! Inhalt als auch Cover. Das besondere an diesem Buch ist, dass Kai Meyer wirklich alles so detailliert beschrieben hat, dass man sich jede Person und jedes Haus bildlich vorstellen kann. Man kann richtig mitfühlen. Immer wieder wird man in diesem Buch überrascht, da die Handlungen immer eine schlagartige Wendung nehmen, einfach genial. Eine Sache gab es allerdings, die mir nicht so gut gefallen hat, und zwar, dass sich manche Passagen etwas in die Länge gezogen haben, aber das ist nur ein kleines „Problem“. Insgesamt fand ich das Buch einfach toll und freue mich schon, bis ich den zweiten Teil lese.

Das Cover


Ich finde das Cover  von „Seiten der Welt“ auch sehr schön und das Buch hat mich rein äußerlich schon angesprochen. Wenn man das Buch in der Buchhandlung sieht, kann man eigentlich gar nicht anders, als es in die Hand zu nehmen und sich den Klappentext durchzulesen, da das Gold einfach so hervorsticht. Wenn man es genauer betrachtet, erkennt man auch die Origami-Vögel, die dem ganzen noch den letzten Schliff verliehen.

5 von 5 buechern

Eckdaten


„Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer // Fischer Verlag // Erschienen September 2014 // 560 Seiten // Mehrteiler // Gebundenes Buch // ISBN: 978-3-8414-2165-4 // Preis: 19,99 €

Über den Autor


Kai Meyer, geboren 1969, ist einer der wichtigsten deutschen Phantastik-Autoren. Er hat über fünfzig Romane veröffentlicht, Übersetzungen erscheinen in dreißig Sprachen. Seine Geschichten wurden als Film, Hörspiel und Graphic Novel adaptiert und mit Preisen im In- und
Ausland ausgezeichnet.
www.kaimeyer.com
www.facebook.com/KaiMeyerFanpage

Bildrechte: Fischer-Verlag