Tags

, , , , , , ,

die liebe ist ein

Klappentext


Hannah will Tom verlassen. Morgen sagt sie es ihm. Und dann erfüllt sie sich ihren Traum, nach Afrika zu gehen. Tom will an seiner Ehe festhalten, sei sie noch so eingefahren. Er ignoriert die Probleme, will einfach nur neben Hannah einschlafen und morgen ins Büro fahren.
Doch dazu kommt es nicht …
Hannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …

Meine Meinung


Hannah ist sich sicher. Morgen früh will sie ihrem Mann Tom mitteilen, dass sie ihn verlassen wird. Ihr Ehe ist kaputt, beide leben nur noch nebeneinander statt miteinander. Hannah hat schließlich noch Träume und möchte unbedingt nach Afrika. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit Hannah und Tom. Mitten in der Nacht wird Hannah geweckt. Es ist nicht sein Schnarchen, welches Hannah aus ihren Träumen reißt. Tom hat einen Schlaganfall. Für Hannah ist es klar, dass sie ihre Träume aufgibt und bei Tom bleibt.

Bei diesem Roman wird einem wieder schmerzlich bewusst, wie schnell sich das Leben von heute auf morgen ändern kann. Egal wie alt man ist, vor schwerwiegenden Krankheiten ist man nicht geschützt.

Katie Marsh hat in ihrem Debüt „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ eine wunderschöne Geschichte erzählt. Die Gefühle der Protagonisten wurden authentisch beschrieben. Der Schreibstil ist echt und lebendig, durch den Perspektivenwechsel wurde die Spannung erhalten. Durch eigene Erfahrungen innerhalb der Familie mit einem Schlaganfall kann ich es nur bestätigen, dass es sich so oder ähnlich abspielt. Die Autorin führt den Leser sehr einfühlsam an das Thema Schlaganfall heran, so dass auch Nichtbetroffene sich sehr gut einfühlen können.

Mir hat an dieser Geschichte besonders gut gefallen, dass auch eine schwere Krankheit die Chance für einen Neuanfang ist. Hannah und Tom hätten ihre Beziehung auf jeden Fall verloren, wenn der Schlaganfall nicht gewesen wäre. Ob sie sich hier vielleicht wieder näher kommen und ihr Leben positiv neu ausrichten, das müsst ihr allerdings schon selber lesen. Das Ende ist auf jeden Fall überraschend.

Fazit


Katie Marsh hat mich mit ihrem Debütroman auf vielerlei Ebenen abgeholt. Die Geschichte macht Hoffnung, tröstet und hat auch den gewissen Tiefgang. Eine tolle Liebesgeschichte ohne viel Kitsch über ein Thema, das jeden von uns treffen kann.

5/5

Eckdaten


„Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ von Katie Marsh // Diana Verlag // März 2016// 416 Seiten // Taschenbuch // ISBN: 978-3-453-28522-4// Preis: 12,99 €

Über die Autorin


Katie Marsh lebt mit ihrer Familie in London, schreibt Bücher und ist im Gesundheitswesen tätig. Die Inspiration zu ihrem Debüt „Die Liebe ist ein schlechter Verlierer“ verdankt sie ihrer Arbeit mit Schlaganfallpatienten. Sie liebt es, mit ihrer Tochter im Park zu toben, ihrem Mann den Toast zu stehlen und Karaoke zu singen. Ihr zweiter Roman ist bereits in Arbeit.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: Diana Verlag