Tags

, , , , , , ,

mein sommer mit pippa

Klappentext


Sarah ist ein Kontrollfreak: Sie besitzt für jeden Anlass das perfekte Kleid, sie hat den perfekten Partner und nun auch endlich den perfekten Verlobungsring am Finger. Erst bei der Planung ihrer Hochzeit merkt sie, dass ihr die Trauzeugin fehlt – sie hat einfach keine beste Freundin. Als dann die chaotische Pippa in ihr Leben stolpert, ändert sich alles. Pippa ist Automechanikerin und das genaue Gegenteil von Sarah: zu laut, zu widerspenstig, zu ehrlich. Aber kann so jemand wie Pippa auch Sarahs Herz retten?

Meine Meinung


Sarah, eine erfolgreiche Anwältin, hat ein strukturiertes und geordnetes Leben. Alles verläuft nach Plan und nichts wird dem Zufall überlassen. Als ihr langjähriger Freund Phillip ihr endlich einen Heiratsantrag macht, scheint ihr Leben perfekt. Als Sarah anfängt ihre Hochzeit zu planen stellt sie fest, dass sie keine Trauzeugin hat. Sarah ist schon ganz verzweifelt. Doch plötzlich taucht Pippa wie ein Wirbelwind in ihrem Leben auf und nichts ist mehr wie es war.

Dieser herzliche und erfrischende Roman „Der Sommer mit Pippa“ hat mich gleich schon nach den ersten paar Seiten in seinen Fängen gehabt. Der Schreibstil von Britta Sabbag ist so lebendig und humorvoll, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Beim Lesen ist sofort Kopfkino entstanden und ich habe mich köstlich unterhalten. Das liegt aber auch an den Protagonisten Sarah und Pippa.

Freunde suchst du dir nicht aus. Freunde finden dich.

Sarah ist Anwältin, hat noch nie einen Fall verloren und immer perfekt gekleidet. Ihr Leben braucht Ordnung und alles muss bis ins kleinste Detail durchgeplant sein. Dem Zufall wird nichts überlassen. Dennoch ist sie nicht zickig oder hochnäsig, eher liebenswert und darauf bedacht, alles harmonisch zu gestalten. Ich mochte sie vom ersten Augenblick an.

Pippa ist dagegen das reinste Chaos. Schrill, bunt und ehrlich. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund wenn sie etwas nicht mag oder ihr etwas ungerecht erscheint. Damit kann natürlich nicht jeder umgehen. Pippa ist ein spontaner Mensch und nicht immer verläuft alles so, wie sie es sich ausgedacht hat. Sie lebt in einer alten Werkstatt mit ihrem Vogel und einer gehbehinderten Katze und ist dennoch glücklich.

Es hat mir soviel Spaß gemacht die Entwicklung des Lebens und der Freundschaft von Sarah und Pippa zu erleben, dass sie mir schon richtig ans Herz gewachsen sind. Alle Figuren in diesem zauberhaften Roman sind authentisch und echt, vor allem die ach so nette Schwiegermutter Liz.

Fazit


Wer gerne mal in eine bunte Welt voller Liebe und Humor und dem einen oder anderen Klischee abtauchen möchte, ist hier genau richtig. Der Roman eignet sich vorzüglich zum Abschalten und einer Flucht aus dem Alltag. Mir hat er richtig gut gefallen und ich freue mich schon auf das nächste Buch von Britta Sabbag.

5/5

Eckdaten


„Der Sommer mit Pippa“ von Britta Sabbag // Rowohlt Verlag // April 2016// 320 Seiten // Taschenbuch // ISBN: 978-3-499-27107-6// Preis: 9,99 €

Über die Autorin


Britta Sabbag, geboren in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik an der Universität Bonn. Nach dem Studium arbeitete sie als Personalerin in verschiedenen Firmen. Seit 2009 widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben. Ihr erster Roman «Pinguinwetter» wurde 2012 auf Anhieb zum Spiegel-Bestseller. Weitere Romane, Jugendbücher und Kinderbücher folgten. Zuletzt stand „Die kleine Hummel Bommel“ wochenlang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Britta Sabbag gibt Schreibseminare und verfasst Drehbücher. Sie lebt mit ihrem Partner in Bonn.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: Rowohl Verlag