Tags

, , , ,

der himmel in deinen worten

Klappentext


 

Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort: von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?

Meine Meinung


Als ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen habe, wusste ich sofort, dass dieses Buch ganz nach meinem Geschmack ist. Und ich habe mich nicht getäuscht.

Brigid Kemmerer hat in ihrem Buch „Der Himmel in deinen Worten“ zwei Protagonisten erschaffen, denen es sichtlich schwer fällt, ins normale Leben zurückzufinden.

Juliet hat ihre Mutter verloren und verbringt ihre Zeit mehr auf dem Friedhof als zuhause. Regelmäßig schreibt sie ihrer Mutter noch Briefe und hinterlegt diese auf dem Grab.
Declan wird allgemein nur als Loser und Querkopf angesehen. Sein leiblicher Vater sitzt im Knast und mit seinem Stiefvater kommt er nicht klar. Die Gerüchteküche um ihn brodelt und so keiner gibt ihm wirklich eine Chance. Als er dann auch noch ein Auto gegen die Wand fährt, wird er zu Sozialstunden verdonnert. Diese leistet er als Gärtner auf einem Friedhof ab.

Wie es der Zufall will, findet Declan den Brief, welchen Juliet an ihre Mutter geschrieben hat und schreibt zurück. Es entwickelt sich ein intensiver Briefaustausch und beide sind glücklich, endlich jemanden zum Reden gefunden zu haben. All ihre Gedanken und tiefsten Gefühle offenbaren sie sich, alles im Zeichen der Anonymität, dabei kennen sich Juliet und Declan bereits aus der Schule.

Die Autorin hat hier eine wunderschöne und berührende Geschichte geschaffen. Zwei junge Menschen, so zerbrechlich wir Glas, finden sich neu und laufen mit kleinen Schritten zurück ins Leben. Es ist eine Liebesgeschichte, die jedoch ohne Liebesszenen auskommt, mit großen Gefühlen spielt und man als Leser gespannt auf den ersten Kuss wartet. Das Buch liest sich schnell weg, da jedes Kapitel aus einer anderen Perspektive erzählt wird. Es gibt kaum Stellen die langweilen und der Spannungsbogen bleibt konstant oben.

Fazit


Dieser Roman ist ganz klar eine Geschichte mit viel Gefühl. Die Protagonisten wachsen einem gleich ans Herz und als Leser fühlt man direkt mit ihnen. Es wird uns Lesern auch der Spiegel vorgehalten, wie schnell man doch in die Kiste mit den Vorurteilen greift – obwohl man den Menschen gar nicht kennt. Ein tolles Buch das man unbedingt gelesen haben sollte.

4/5

Eckdaten


„Der Himmel in deinen Worten“ von Brigid Kemmerer // Harper Collins Verlag // November 2017 // 352 Seiten // Hardcover // ISBN: 978-3-95967-164-4 // Preis: 16,00 €

Über die Autorin


Brigid Kemmerer denkt sich Geschichten aus, seit sie auf der Highschool war. Sie schreibt, wo immer sie einen Platz zum Sitzen findet, je mehr Lärm, desto besser. Das ist auch gut so, denn sie hat vier Söhne zwischen Kleinkind- und Teenageralter und daher eher geringe Chancen auf stille Stunden. Sie lebt in der Nähe von Baltimore.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: Harper Collins Verlag