Tags

, , , , , , , ,

das sizilien kochbuch

Klappentext


Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines mit seiner Serienfigur mit sizilianischen Wurzeln gemeinsam: die Liebe zur einfachen, mediterranen, sizilianischen Küche.

Mehr als 20 Jahre hat Andreas Hoppe davon geträumt, mit Mario Kopper in Sizilien auf Entdeckungsreise zu gehen; das hat der Schauspieler nun getan, hat Land und Leute lieben gelernt, vor Ort gekocht und die ursprünglichsten Rezepte der sizilianischen Küche eingefangen – eine Küche, die geprägt ist von den Einflüssen anderer Kulturen, die ihr heute außerhalb von Italien hohes Ansehen verschafft haben. So brachten die Araber Gewürze, Zitrusfrüchte, Reis und Zucker mit, während die Griechen Ricotta, Oliven und den Weinanbau auf Sizilien populär machten. Die Spanier hinterließen Tomaten und Auberginen, die Hauptzutaten für das Pastagericht schlechthin: Spaghetti Siciliana.

Seine Genussreise startet er in Syrakus, einer der ältesten Städte Siziliens. Von dort aus fährt er Richtung Norden ins antike Taormina. In Calatabiano, am Hang des Ätnas, bereitet er süße und herzhafte Gerichte mit den allgegenwärtigen Orangen zu. Überall erfährt Andreas Hoppe italienische Gastfreundlichkeit pur. Dass es auf Sizilien nicht ganz ohne Amore geht, erlebt er auf seiner letzten Station: In Marzamemi lernt er eine Sizilianerin kennen und genießt mit ihr die Spezialitäten aus dem Meer.

Meine Meinung


Ich wollte schon immer Mal nach Sizilien – duftende Zitronenbäume, leidenschaftliche Küche und temperamentvolle Menschen. Dieses Kochbuch gibt mir Gelegenheit dazu, Land, Leute und Küche kennenzulernen.

Obwohl dieses Werk mit mehr als 60 Rezepten uns das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt, so ist es doch mehr als ein Kochbuch. Es ist Leidenschaft, eine Rundreise durch Sizilien und ein Einblick in die Kultur.

Diese Buch ist eine Reminiszenz an eine zwanzigjährige Freundschaft und einer sizilianischen Sehnsucht nach Sonne, Leben und dem Genuss.

Andreas Hoppe nimmt uns mit auf eine Rundreise durch Sizilien. Er startet mit uns in „Syrakus“, reist weiter über „Taormina“, „Calatabiano“, „Randazzo“, „Marzamenmi“ und endet wieder in „Syrakus. Von jedem Gebiet wird unser Wissensdurst mit Geschichten, inspirierenden Fotos und ansprechenden Rezepten gestillt.

Dolce Vita auf Sizilianisch

Wir finden Gerichte mit Fleisch und Fisch, leckere Gemüsegerichte, duftendes Gebäck oder einfache Suppen. Selbst meine geliebten „Arancini dolci“ sind vertreten, diesmal sogar als Süßspeise.

„Das Sizilien-Kochbuch“ ist wunderschön gestaltet mit ansprechenden Fotos und detaillierten Rezepten. Mir gefällt vor allem die Einfachheit – mit wenigen Zutaten raffinierte Gerichte zaubern. Die Zubereitungszeit ist genauso angegeben wie die Portionsgrößen, so dass man auch sehr gut planen kann. Ich bin auch ein großer Fan davon, wenn zu jedem Rezept ein Foto abgebildet ist und auch diese Erwartung wurde zu 100 % erfüllt.

Fazit


Ein sehr gelungenes Kochbuch, welches nicht nur mit leckeren Rezepten überrascht, sondern auch mit seiner liebevollen Ausgestaltung. Wer genauso gerne und leidenschaftlich kocht wie ich, für den ist dieses Buch eine perfekte Ergänzung.

5/5

Eckdaten


„Das Sizilien-Kochbuch“ von Andreas Hoppe // Südwest Verlag // September 2017 // 224 Seiten // Gebunden // ISBN: 978-3-517-09609-4 // Preis: 24,99 €

Über den Autor


Andreas Hoppe, geboren 1960 in Berlin, ist ein deutscher Schauspieler. Seine Ausbildung absolvierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Seit 1996 spielt er im Ludwigshafener Tatort Mario Kopper, den sympathischen Kommissar mit sizilianischen Wurzeln. Privat ist Hoppe aktiver Tierschützer und setzt sich zusammen mit PETA u.A. gegen das Tragen von Pelzen ein. Als großer Kanada-Fan ist er außerdem Gründer der „Walkampagne“. Andreas Hoppe ist ein absoluter Genussmensch und ein großer Liebhaber der sizilianischen Küche. Er kocht leidenschaftlich gerne und probiert immer wieder neue Rezeptkreationen aus.

Cettina Vicenzino ist eine waschechte Sizilianerin, die als Kind mit ihrer Familie nach Deutschland kam. Als renommierte Foodfotografin und Rezeptentwicklerin besucht sie immer wieder gerne ihre Heimatinsel, um sich von der Vielfalt, der Frische und den kulinarischen Traditionen für ihre Kochbücher inspirieren zu lassen.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte: Südwest-Verlag