Tags

, , , , ,

das juwel die gabe

Klappentext


Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Inhalt


Violet Lasting ist ein Mädchen von Vielen. Ein Surrogat. Jedoch ist sie in einer der drei Auspizien (Gaben) überdurchschnittlich begabt, weshalb sie vom Adel sehr gewollt ist. Violet wird von der Herzogin vom See gekauft und muss nun im Juwel leben. Auf den ersten Blick führ sie dort ein prachtvolles Leben, mit zauberhaften Kleidern, teurem Schmuck, großen Räumen mit vergoldeten Möbeln und sogar ihrer eigenen Zofe. Doch wenn man genauer hinsieht, merkt man schnell, dass Violet dort mehr als unglücklich ist. Denn alles was ihr lieb und teuer ist wurde ihr genommen. Sie muss der Herzogin vom See jeden Wunsch von den Augen ablesen, Violet soll ihr ein Kind schenken. Aber der Surrogat ist um einiges schlauer als die Herzogin dachte. Sie wehrt sich und heckt einen bösen Plan aus, doch dieser droht kläglich zu scheitern, sie setzt sogar ihr eigenes Leben auf´s Spiel.

 

Meine Meinung


Ich fand das Buch gut, die Geschichte ist gut aufgebaut und in allem Bereichen gut durchdacht. Jedoch ist mir der Anfang der Geschichte zu ausführlich geschrieben, bis es dann mal zur Sache geht. Daher konnte mich das Buch erst gegen Ende packen, weil es da gefährlicher wird und Action in die Geschichte eingebaut wurde.

Ich fand besonders gut an „Das Juwel – die Gabe“, dass Amy Ewing wirklich dort eine kleine Welt aufgebaut hat, mit allen Details und was eben dazu gehört.

Das Cover


Es ist einfach wunderschön! Noch nie habe ich ein Buch mit so einem schönen Cover gelesen oder überhaupt gesehen. Daher war ich echt neugierig und es hat mich sofort angesprochen. Ich musste dieses Buch haben!

Vor allem finde ich, ist der Übergang  vom Kleid in den Juwel einfach perfekt. Das gesamte Cover passt zur Story.

Mein Fazit


Als ich noch ziemlich am Anfang des Buch´s war, dacht ich, dass ich die Fortsetzung nicht haben will. Aber gegen Ende hat mich das Buch gepackt und jetzt will ich unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Daher würde ich mir den zweiten Teil kaufen.

4 von 5 buechernEckdaten


„Das Juwel – Die Gabe“ von Amy Ewing // Fischer Verlag // Erschienen August 2015 // 448 Seiten // Mehrteiler // Hardcover // ISBN: 978-3-8414-2104-3// Preis: 16,99€

Über den Autor


AMY EWING ist in einer Kleinstadt in der Nähe von Boston aufgewachsen und hat in New York Kreatives Schreiben studiert. Die Autorin wohnt im New Yorker Stadtteil Harlem und verbringt ihre Zeit mit Schreiben, Käse essen und gelegentlichem Schauen von »Vampire Diaries«-Folgen.

Eure Ina von Bloggerhochzwei 😉

Bildrechte: Fischer Verlag