Tags

, , , , ,

beim leben meiner mutter

Klappentext


Als Marissa stirbt, beschließen ihre beiden Töchter Luna und Pia nach Brooklyn, Marissas Geburtsort, zu reisen. Hier wollen Sie mehr über das dunkle Geheimnis erfahren, das ihre Mutter ihr Leben lang gehütet und bis zu ihrem Tod gequält hat. Doch die beiden Schwestern stoßen zunächst nur auf neue Fragen statt auf Antworten. Bis Luna einer geheimnisvollen jungen Frau begegnet, die ihr seltsam bekannt vorkommt. Sind sie sich schon einmal begegnet? Und woher weiß die Unbekannte so viel über Marissa? Für Luna beginnt ein Abenteuer, das sie unmittelbar in die Vergangenheit führt, nach Brooklyn in den Sommer 1977…

Meine Meinung


Marissa trägt schon ihr ganzes Leben ein schreckliches Geheimnis mit sich herum. Lediglich ihre Töchter Luna und Pia schaffen es, dass sie nicht ganz an ihren Depressionen zerbricht. Doch dann ist er doch gekommen, der Tag, an dem sich Marissa das Leben nimmt. Sie hinterlässt in Brooklyn ein Haus, welches nun verkauft werden soll und Luna und Pia reisen zu dem Geburtsort ihrer Mutter. Sie wollen auch die vielen Orte anschauen, welche sie nur aus Erzählungen ihrer Mutter kennen. Und so ganz plötzlich ist Luna im Sommer 1977 und trifft ihre Mutter als junge Frau. Luna hat die Gabe in die Vergangenheit reisen zu können und somit die Geschichte zu verändern.

„Beim Leben meiner Mutter“ ist der neue Roman von Rowan Coleman. Die Autorin ist mir bereits durch ihren Roman „Zwanzig Zeilen Liebe“ bekannt und ich mag ihren Schreibstil sehr. Lebendig, flüssig und voller Gefühl schreibt sie sich auch diesesmal durch diese Seiten.

Die Geschichte an sich fällt mir etwas schwer zu bewerten. Wenn man sich als Leser auf diese abenteuerliche Story einlässt, dann wird man unterhaltsame Stunden beim Lesen erleben. Luna und Pia sind von Anfang an sympathisch, auch Marissa ist eine durchweg liebenswerte Person. Die Trauer der Töchter ist echt und auch das Schicksal von Marissa muss man nicht unbedingt erlebt haben. Und dann beginnt eben irgendwann die Zeitreise von Luna. Selbst diese kann man noch irgendwie akzeptieren, schließlich gibt es genug Ereignisse, welche man nicht wissenschaftlich erklären kann. Aber gegen Ende wird das Ganze dann doch sehr verwirrend und unglaubwürdig.

Fazit


Rowan Coleman unterhält den Leser mit einer schöner Story, welche zwar nicht ganz real und glaubwürdig ist, aber doch ihren Reiz hat. Es ist eine Geschichte zum Abdriften und erinnert so ein bisschen an „Zurück in die Zukunft“, nur mit bedeutend mehr Gefühl. Wenn man also offen ist für Neues und sich darauf einlässt, dann wird man mit diesem Buch definitiv ein paar schöne Stunden erleben.

4/5

Eckdaten


„Beim Leben meiner Mutter“ von Rowan Coleman // Piper Verlag // November 2017 // 416 Seiten // Broschiert // ISBN: 978-3-492-06079-0 // Preis: 16,00 €

Über die Autorin


Rowan Coleman lebt mit ihrer Familie in Hertfordshire. Wenn sie nicht gerade ihren fünf Kindern hinterherjagt, darunter lebhafte Zwillinge, verbringt sie ihre Zeit am liebsten schlafend, sitzend oder mit dem Schreiben von Romanen. Da kann das Bügeln schon mal zu kurz kommen. Rowan wünschte, ihr Leben wäre ein Musical, auch wenn ihre Tochter ihr mittlerweile verboten hat, in der Öffentlichkeit zu singen. Sie hat bereits mehrere sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht.

Eure Sarah von „Bloggerhochzwei“

Bildrechte: Piper Verlag