Tags

, , , , , , , , ,

backen craft

Klappentext


Mein neues Buch ist ein handgemachtes „Scrapbooking-Journal“ mit vielen neuen Backrezepten, crafty Handarbeitsideen und kleinen Geschichten aus dem Rosa Haus. An Weihnachten wird die Elfenpoststelle eröffnet, an der kleine und große Kinder ihre Wunschzettel abgeben können. Im Sommer gibt’s eine ereignisreiche „Backreise“ nach Polen. Die herrenlose Rote Katze hat sich übrigens entschlossen, öfter vorbeizukommen. Wen wundert’s? Viel Spaß beim Entdecken.

Meine Meinung


In diesem Buch geht man wirklich auf Entdeckungsreise. Jede Seite ist total voll mit Geschichten, Bildern und Handarbeitsideen. Wahnsinn, so ein Backbuch hatte ich noch nie in den Händen. Es ist einfach total abgefahren! Ich weiß gar nicht, wo ich eigentlich anfangen soll.

Schon allein die Aufmachung ist es Wert, „Backen Craft und Rote Katze“ zu besitzen. Der Einband ist aus Leinen, zumindest fühlt es sich so an, und auf den ersten Blick habe ich es nicht als Backbuch eingestuft. Der Inhalt sprüht nur so vor Kreativität und ich kann mir vorstellen, wieviel Arbeit und Herzblut in der Gestaltung dieses Werks stecken. Es fängt schon mit den vielen unterschiedlichen Schriften, Zeichnungen und Dekoideen an. Jedes Bild ist total individuell gestaltet und es gibt ständig neues zu entdecken. Ganz bezaubernd finde ich auch, dass ein paar schwäbische Ausdrücke enthalten sind, was Andrea einfach sympathisch und authentisch macht. Auch wenn das Rosa Haus nun in Nordrhein-Westfalen steht. Aber als gebürtige Schwäbin kann man eigentlich auch nicht anders.

Auch bei den Rezepten ist alles vertreten: Von süß bis salzig, von gewöhnlich bis besonders. Selbst an den Hund wurde gedacht und die Autorin hat zwei Leckerli-Rezepte kreiert. Natürlich wurde auch die schwäbische Laugenbrezel nicht vergessen neben englisch angehauchten Rezeptideen. Es ist auch egal für welche Festlichkeit man plant, Andrea hat an alles gedacht und neben vielen passenden Rezepten auch gleich die passende Dekoidee geliefert.

Das Buch ist eine einzige Entdeckungsreise. Egal ob ich es zum ersten Mal oder zum x-ten Mal aufschlage, ich entdecke immer wieder was Neues. So fiel es mir auch nicht leicht mich zu entscheiden, welche Rezeptideen ich nachbacken soll. Für den Anfang sollten es dann Franzbrötchen und Kleine Brotkränze sein.

franzbroetchen

brotkraenze

Die Anleitungen sind sehr gut geschrieben und beides hat auf Anhieb geklappt. Meine Familie war schneller bei den Blechen als ich schauen konnte, aber zum Glück konnte ich noch was fürs Bild retten, bevor es weg war.

Und ehrlich gesagt wäre ich gerne noch einmal klein, um mit Andreas Rentierfutter die Rentiere vom Weihnachtsmann zu füttern und um meinen Wunschzettel in der bezaubernden Elfenpoststelle abgeben zu können. Auf ihrem Blog könnt ihr übrigens noch ganz viel mehr entdecken!

Fazit


Dieses Buch kann ich voller Überzeugung weiterempfehlen. Es ist immer wieder ein Genuß darin zu stöbern und zu lesen. Nicht nur für alle, welche gerne backen, sondern auch für alle Kreativlinge auf dieser Welt.

5/5

Eckdaten


„Backen Craft und Rote Katze: Rezepte und Schönes aus dem Rosa Haus“ von Andrea Stolzenberger// Edel Verlag// Oktober 2015 // 224 Seiten // Hardcover // ISBN: 9783841903846// Preis: 19,95€

Über die Autorin


Andrea Stolzenberger lebt mit ihrem Mann in einem Rosa Haus. Dort kombiniert sie Backideen mit Handarbeitsprojekten und nennt dies „Crafty Baking“. Bei Andrea ist es nie langweilig, ständig dekoriert sie ihr Zuhause neu. Andrea liebt Tee mit Milch, sucht ständig antike Küchensachen, mag bunte Haare und Tattoos. Auf Ihrem Blog www.cutecottageoverload.de zeigt sie einen Mix aus Dingen, die sie im Leben glücklich machen.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte Cover: Edel Verlag