Tags

, , , , ,

am-besten-hausgemacht

Klappentext


Die neue Küchenbibel für Selbermacher: Altbekanntes und Ausgefallenes für die ganze Familie einfach selber machen. Ob Käse oder Wurst machen, Brot selber backen, Fisch oder Fleisch selber räuchern, Bonbons oder Schokolade selber machen – hier finden Sie über 650 Rezepte: Hausgemachte Köstlichkeiten selbst buttern, käsen, wursten, räuchern, trocknen, einkochen, einlegen oder backen. Jedes Kapitel glänzt mit ausführlichem Basiswissen zu Zutaten und Handgriffen, gibt Begriffserklärungen und ermuntert dazu, selbst auszuprobieren. Mit vielen Tipps und Kniffen der Autorin und tollen Sonderseiten wie Babybrei kochen, Käsereste verwerten, Instant-Suppen für den Vorrat oder vegetarische Wurst.

Meine Meinung


Ich habe ja schon einige Bücher von Cosima Bellersen Quirini, aber dieses zählt zu meinen Lieblingsbüchern.

„Am besten hausgemacht“ überrascht uns mit über 650 Rezepten. Egal ob Butter oder Käse, Wurst, gebeiztes oder eingelegtes, trockene Zutaten, Kuchen, Saucen oder Dipps, selbst Bonbons und Schokolade ist dabei.

Aufgeteilt ist das Buch in die folgenden Kapitel:

  • Frisch gebuttert und gekäst
  • Die kleine Hausmetzgerei
  • Aroma in Schwaden
  • Eingelegt und eingekocht
  • Trocknen – weniger ist mehr
  • Kartoffeln zum Sattwerden
  • Gerührt, geknetet und gebacken
  • Saucen, Dipps und Dressings
  • Bonbons, Schoko und Knabbereien

Dieses Selbermachbuch ist wunderschön aufgemacht mit tollen Fotos und einer ansprechenden Aufteilung. Es erinnert so ein bisschen an ein Notizbuch. Die Zutaten sind übersichtlich aufgeführt und die Zubereitung wird kurz und knackig erklärt. Die Autorin spart auch nicht an Tipps und Erklärungen, so dass eigentlich jeder damit zurecht kommt und auch nichts schief läuft. Super auch das Lesebändchen, wobei man hier eigentlich hätte einige mehr anbringen können. Schon das Cover strahlt soviel Liebe aus, da kann der Inhalt eigentlich nur gut sein.

Beim Durchblättern war ich doch sehr überrascht, was man so alles selber machen kann. Nicht nur Wurst sondern auch Gemüsebrühen getrocknet, Backerbsen, Bonbons und Schokolade. Wer jetzt noch fertigen Vanillepudding im blauen Tütchen kauft ist selber schuld. Ich habe direkt mal die Instantgemüsebrühe ausprobiert und ihr könnt mir glauben, ist überhaupt kein Aufwand. Das Einzige was länger dauert ist die Trocknungszeit im Backofen, aber da muss ich ja nicht daneben stehen. Hier weiß ich auf jeden Fall was drin ist und vor allem sind keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Aroma verarbeitet. Und was ganz wichtig ist, sie schmeckt super lecker!

gemuese

gemuesepaste

gemuesebruehe

Fazit


Es ist ein wertvoller Schatz in meiner Kücher und mittlerweile habe ich noch mehr daraus gekocht. Alle Rezepte klappen und ich entscheide selber, welche Qualität ich verwende. Gerade in einer Zeit, in welcher die Industrie in unseren Nahrungsmitteln immer mehr trickst. Meist ist die eigentliche Herstellung noch um einiges günstiger und Müll wird nebenbei auch noch gespart. Ich möchte das Buch nicht mehr missen!

5/5

Eckdaten


„Am besten hausgemacht“ von Cosima Bellersen Quirini // Ulmer Verlag // September 2014 // 285 Seiten // Gebunden // ISBN: 978-3-8001-7998-5 // Preis: 29,90 €

Über die Autorin


Cosima Bellersen Quirini, in der Nähe des Bodensees aufgewachsen, lebt in Celle und ist mehrfache Mutter. Seit einigen Jahren arbeitet die ausgebildete Buchhändlerin und Mediatorin nach einer langen Familienphase überwiegend als Autorin. Ihre Themen sind Geschichte, Krimi, Celle, Medizin, Kochen und Lyrik sowie alles rund um das Thema „Selbermachen“.

Eure Sarah von Bloggerhochzwei

Bildrechte Cover: Ulmer Verlag